NEWS

0815-Info

News away from mainstream

 

Artikel zum Thema: aktuelle News



Ergebnis der neokonservativen, arroganten Außenpolitik (Nahost)

aktuelle News

In Ost-Aleppo geht der Kampf gegen Dschihadisten und Söldner weiter. Es ist zu hoffen, dass die eingekesselte Zivilbevölkerung (rund 200.000 Menschen!) bald aus dem umkämpften Ost-Gebiet der Stadt in die West-Gebiete unter Kontrolle der syrischen Regierung gehen kann, so daß die koordinierte syrische-russische-iranische-irakische-libanesiche Militär-Aktion definitiv den Ost-Teil der Stadt von bewaffneten Banden und Dschihadisten befreit.

Martin Schulz, überflüssig (Europa)

aktuelle News

 


stuttmann.jpg

Spitzmarke* 
von Volker Bräutigam**

Den neuen Pakt von EU und NATO dürfen Sie als Präsident des EU-Parlaments nicht unterschreiben. Dazu befugt sind lediglich der Präsident der EU-Kommission und der Vorsitzende des Europäischen Rates.

Fragen der „Sicherheit“ behandelt die EU auf einer Ebene, auf der Ihr Parlament nichts zu melden hat. Die Finanzierung dieses Forums erfolgt seitens der Mitgliedsstaaten. Die nationalen Parlamente werden natürlich ebenfalls nicht gefragt.

Ein Spitzen-Demokrat wie Sie nimmt angesichts dieser unsäglichen Verhältnisse aber nicht den Hut. Er trägt lieber „Verantwortung“ – und kassiert ein Spitzengehalt.

© Volker Bräutigam

Grafik: © mit freundlicher Genehmigung www.stuttmann-karikaturen.de

*Als »Spitzmarke wird vor allem im Journalismus eine einleitende Information zu Beginn einer Nachricht oder einer Pressemitteilung bezeichnet.

**»Volker Bräutigam war von 1975 bis 1985 Redakteur in der Tagesschau-Zentrale Hamburg und auch danach noch, bis 1995, beim öffentlich-rechtlichen NDR (in der Hauptabteilung Kultur) als Journalist tätig. Er schreibt heute für die Politik-Zeitschrift Ossietzky. Als Nachfolgerin der "Weltbühne" orientiert sie sich strikt an diesem Vorbild. (s.a.»http://ossietzky.net).

Grafische Bearbeitung/Linksetzung durch 0815-Info.com

Frieden unter Syrern möglich (Nahost)

aktuelle News

...ohne die Stolpersteine von NATO-Staaten und reaktionären Mächten

Ein wichtiges Anliegen, wenn nicht das wichtigste von allen, in den russisch-türkischen Gesprächen am 9.8. zwischen dem Präsidenten Russlands und dem Präsidenten der Türkei, ist der Frieden in Syrien, wie die Weltstaatengemeinschaft ihn wünscht.

Machenschaften von Gangstern oder Politik (Nahost)

aktuelle News

Unangenehme Wahrheiten vor der deutschen Öffentlichkeit unterdrückt

Der Putschversuch in der Türkei (15.7.2016) mit seinen Strippenziehern wird von deutschen Medien und Regierungspolitikern nicht thematisiert. Um dieses Thema vor der deutschen Öffentlichkeit zu verbergen, wurde dem Präsidenten Erdogan verweigert, per Videoschaltung live zu seinen Anhängern in Köln während deren öffentlicher Versammlung und Demonstration zu sprechen.

Die USA, die EU und die Vision einer atomwaffenfreien Welt (News)

aktuelle News

Aus dem Horror von Hiroshima und Nagasaki 1945 hat der Westen bisher keine Lektion gelernt, keine vernünftige menschliche Schlußfolgerung gezogen. Gerade die USA, eine angeblich freiheitlich-rechtstaatliche Demokratie, haben sich für den Abwurf je einer Atombombe auf Hiroshima und Nagasaki schuldig gemacht.

Gefesselt in westlichen Propaganda-Lügen statt unabhängig, kritisch und frei (Europa)

aktuelle News

Die nunmehr vollständige Einkesselung der kriminellen Rebellen und Banden in Aleppo, die die dortige Bevölkerung seit Monaten drangsalieren, ist zu begrüßen. Lesen wir, wie der syrische Präsident die Lage beurteilt:

„Seit allerdings die Russen beschlossen zu intervenieren und legal die syrische Armee in ihrem Kampf gegen die Terroristen in Syrien unterstützen, vor allem Al-Nusra und IS sowie einige andere angeschlossene Gruppen, hat sich die Waage gegen diese Terroristen geneigt, und die syrische Armee rückte in verschiedenen Gebieten Syriens vor....“ So der syrische Präsident Baschar Al-Assad im jüngsten »Interview mit Prensa Latina am 21.7. 16

Gewalttätige Banden sind unschädlich zu machen. Sie sind gar nicht Teil eines Friedensprozesses. Nirgendwo.


991 Artikel (166 Seiten, 6 Artikel pro Seite)